Donnerstag, 30. Oktober 2014

ICH PACKE MEINE KLINIKTASCHE...

Kliniktasche, Defshop, Schwangerschaft, Tasche für Krankenhaus

Ich hatte schon immer das Talent, alles auf den letzten Drücker zu machen. Egal ob Schule, Uni, Weihnachtsgeschenke oder Steuererklärung - ohne ein bisschen Abgabestress und Druck geht bei mir fast nichts. Genauso hab ich es die ganze Zeit erfolgreich vor mich hingeschoben, meine Kliniktasche zu packen. Eigentlich sollte sie schon seit drei Wochen fix und fertig in der Wohnung stehen...

Als wir am Wochenende im Geburtsvorbereitungs-Crashkurs waren - noch etwas, was ich vor mich hingeschoben habe, denn keine Schwangere besucht erst in der 38. Schwangerschaftswoche den Kurs - hat mich die Hebamme ganz entgeistert angesehen, als ich meinte, ich hätte meine Tasche fürs Krankenhaus noch nicht fertig.

Zu meiner Verteidigung muss ich allerdings sagen: ich hatte auch einen guten Grund! Denn ich hatte einfach keine passende Tasche. Meine sind entweder zu groß, zu klein oder nicht dafür geeignet. Also musste erstmal eine neue Tasche her. Fündig geworden bin ich bei Defshop, dort gibt es neben coolen Klamotten auch eine feine Auswahl an Taschen und Accessoires. Als ich dieses Schnuckelchen in Leo-Optik von Mi-Pac gesehen habe, war ich gleich hin und weg - da macht das Packen doch gleich viel mehr Spaß, oder?

Kliniktasche, Defshop, Mi-Pac, Schwangerschaft, Tasche für Krankenhaus

Und jetzt kann ich sagen: I did it! Die süße Leo-Bag ist fertig gepackt und wartet auf ihren großen Einsatz. Doch was gehört eigentlich so alles in eine Kliniktasche? Da ich in letzter Zeit ganz viele süße Mommies to be kennengelernt habe, ist hier meine kleine persönliche Liste:

Für die Geburt: 
- dicke Wollsocken
- bequeme T-Shirts oder Nachthemden mit Knopfleiste (zum Stillen)
- bequeme Jogginghosen
- bequeme Unterhosen + passende Binden für danach
- Birkenstocks oder Hausschuhe
- Waschlappen
- Labello
- Duftlampe
- Traubenzucker
- Massageöl

Für die Zeit danach:
- Kulturbeutel (der wird erst ganz zum Schluss dazu gepackt)
- Still BH
- 2 Longsleeves mit Knopfleiste
- Jogginghose
- Bademantel
- Handtücher (manchmal gibt es die auch im Krankenhaus, ich habe aber lieber meine eigenen Sachen)
- Stillkissen
- Kuscheldecke für unseren kleinen Prinz (damit er sich schon mal daran gewöhnt:))

Für Formalitäten:
- Personalausweis
- Mutterpass
- Krankenkassenkarte
- Stammbuch (bei unverheirateten Frauen die Geburtsurkunde)

Für die Heimfahrt:
- Body
- Windel
- Hose & Pullover
- Mützchen & Jacke
- Socken und/oder Strumpfhose
- Spucktuch
- Maxi Cosi

Da muss ganz schön viel mit, oder? Am schwierigsten fand ich es, die Klamotten für den Kleinen einzupacken, da man ja gar nicht weiß, wie groß er sein wird. Ich habe jetzt alles in Größe 56 eingepackt, das wird zwar wahrscheinlich etwas zu groß sein, aber besser, als wenn es nicht passt. Und falls wir etwas ganz anderes brauchen, muss der Papa eben noch was mitbringen.

Jetzt heißt es nur noch warten, warten, warten. Ich trink schon fleißig meinen Himbeerblättertee (der soll die Beckenmuskulatur lockern und sanft Wehen fördern), mach Dampfbäder mit  und halte mich nur noch in unmittelbarer Nähe von Zuhause auf. Drückt uns die Däumchen :)

Alles Liebe, Patrizia

Kliniktasche, Defshop, Schwangerschaft, Tasche für Krankenhaus




Kommentare:

  1. Awwwww bin so gespannt wann es soweit ist!! :)

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    Ich würde mich riesig freuen, wenn du bei meinem Gewinnspiel mitmachen würdest! :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...