Mittwoch, 12. März 2014

5 TAGE DETOX DELIGHT - Tag 3



Kopfschmerzen und Lust auf leckere Pasta aber dafür 1,2 Kilo weniger auf der Waage - heute ist der dritte Tag und damit Halbzeit bei meiner Detox Kur. Wie mein Tag war erfahrt ihr hier...


Heute ist Mittwoch, also schon Halbzeit. Die Waage zeigt 1,2 Kilo weniger an - wow! Naja, das meiste wird davon Wasser sein aber irgendwie fühle ich mich trotzdem gut. Ich hüpfe unter die Dusche und horche mit halbem Ohr an der Tür, damit ich den Kurier nicht verpasse.

8.45 Uhr endlich klingelt es, der Kurier bringt mir zwei neue Tüten von Detox Delight. Zuerst schaue ich mir das Dinner an, heute gibt es Ayurvedisches Gemüsecurry - lecker! Was steht sonst noch auf dem Plan:

- Spicy Detox Lemonade (Apfel, Wasser, Zitrone, Chilli)
- Orange Detox (Apfel, Karotte, Weizengras)
- Pink Detox (Apfel, Rotkohl, Zitrone, Traube, Gurke)
- Green Detox (Apfel, Kiwi, Gurke, Orange, Mangold, Chlorella)
- Dinner: Ayurvedisches Gemüsecurry

Diesmal sind die Säfte also etwas anders (endlich keine rote Beete mehr). Ich starte mit meiner Spicy Detox Lemonade um
9.00 Uhr, sie schmeckt mir immer noch und ist super erfrischend. Den Rest meiner Säfte und das Dinner packe ich ein und nehme es mit in die Arbeit. Nach der Konferenz geht es gleich weiter um

11.00 Uhr mit dem Orange Detox. Das ist irgendwie mein Lieblingssaft, ich mag Karotte richtig gerne. Leider bekomme ich gegen 12.00 Uhr leichte Kopfschmerzen, ob das am Detox oder am Wetter liegt weiß ich nicht, ich bin da sehr empfindlich,

13.00 Uhr Zeit für die nächste Flasche: Die Rotkohl-Variante schmeckt mir beim Pink Detox Juice besser als die mit rote Beete, die Säfte sind wirklich richtig lecker. Draussen ist zwar ganz tolles Wetter, aber ich hab so viel zu tun, dass ich meinen Saft am Platz trinken muss.

14.30 Uhr meine Kolleginnen fragen, ob ich mit in die Burda Bar auf einen Kaffe komme - leider nein. Dafür trinke ich schon um

15.00 Uhr den nächsten Saft. Auch der Green Detox Juice ist wieder super lecker. Leider halten meine Kopfschmerzen an, heute ist nicht so richtig mein Tag. Ich versuche mich mit Arbeit abzulenken und texte meine Geschichte.

18.30 Uhr ich hole das Gläschen mit meinem Dinner aus dem Kühlschrank und mache es leicht warm. Ein süßer Kokosgeruch steigt mir in die Nase - ich hab richtig Appetit. Wie ich es mir schon gedacht hab, das Ayurvedische Gemüsecurry schmeckt einfach köstlich. Eine warme Mahlzeit tut nach drei Tagen flüssiger Rohkost und kalten Speisen richtig gut.

Fazit: Trotz leichter Kopfschmerzen freue ich mich über etwas weniger auf der Waage und ein leichteres Körpergefühl. Ich vermisse es ein wenig zu Kochen, Hunger hab ich aber zum Glück keinen. Highlight war auf jeden Fall das Gemüsecurry am Abend :)

Alles Liebe,
Patrizia




Kommentare:

  1. Selten so einen coolen und genauen Bericht gelesen :)
    Da macht das Lesen ja richtig Spaß!
    Wenn du mal für Männer brauchst, schau bei mir vorbei www.jonieblog.de

    AntwortenLöschen
  2. wirklich Respekt, dass du es so durchziehst!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja wirklich toll gemacht mit dem Menüplan für jeden Tag! Und die Säfte hören sich endlich mal gut an, hab da schon ganz andere Detoxexperimente gelesen ;)

    Fühlst du dich denn nun grundsätzlich fitter z.B. am Morgen etc? Das berichten ja auch viele..
    Überlege es wirklich das ganze auch zu machen.

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgens bin ich eigentlich immer fit, mir fällt es besonders am Abend auf, ich könnte da Bäume ausreissen, obwohl ich eigentlich jeden Tag um 10 ins Bett gehe. Man merkt schon einen Unterschied :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...