Freitag, 20. April 2012

FASHIONDAYS NÜRNBERG

Die Modemetropole Nürnberg hat sich mal wieder etwas innovatives einfallen lassen. Damit es den veranstaltungsfreudigen und modeinteressierten Leuten nicht langweilig wird hat man den normalen Fashion-Rythmus umgeworfen und sich gedacht, wieso Frühlingskleider schon im Herbst präsentieren, wenn man sie sowieso erst im Mai ausführen kann? Während also in Berlin, Mailand und Paris Anfang des Jahres schon die Herbst- und Winterkollektionen der Designer präsentiert wurden, wird dieses Wochenende in Nürnberg bei den fashionDAYS die Frühjahrs- und Sommermode 2012 gezeigt.
Ich hatte das Vergnügen am Eröffnungstag für das Aha Magazin den roten Teppich zu erobern und die Fashionistas und It-Girls nach den heißesten Trends zu fragen. Zwischen einem Haufen Fake Alexander Wangs und den üblichen Louis Klassikern traf man dann doch auf die ein oder andere stilsichere Punktlandung.
An sich finde ich die Idee super, ein derartiges Event nach Nürnberg zu bringen. Die Location war top, es gab Sushi von meinem Lieblingsjapaner Hiro Sakao und an offenen Verkaufsständen konnte man sich zu humanen Preisen gleich was vom Laufsteg weg kaufen. Allerdings hatten die Shows und besonders die Auswahl der präsentierten Kleidung eher Provinz-Niveau. Wenn man daran noch ein kleines Stückchen arbeiten würde könnte man einiges bewirken.
Aftershow Party war im Marquee, ein neuer Club, der vor acht Wochen seine Pforten geöffnet hat und eigentlich viel mehr Gäste verdient hätte. Richtig stylische Einrichtung, kleine gemütliche Lounges umranden die sexy beleuchtete Tanzfläche, überall kleine Lichter und Bling-Blings und der Resident DJ war einfach nur der HAMMER. Der nächste Partyabend findet mit Sicherheit dort statt.
Falls ihr die fashionDAYS besucht wünsche ich euch viel Spaß und bin auf eure Meinung gespannt.

Eure Patrizia











Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...