Donnerstag, 17. April 2014

GILLETTE VENUS & OLAZ Sugarberry ** FAZIT



Als ich noch vor meinem Urlaub gefragt wurde, ob ich den Gillette Venus & Olaz Sugarberry Damenrasierer testen möchte, war ich sofort begeistert. Eigentlich verwende ich einen einfachen Herrenrasierer, die finde ich sehr gut. Seit Jahren hatte ich keinen mehr für Damen im meinem Badezimmer, deshalb wollte ich den neuen Gillette Venus sehr gerne ausprobieren. Der neue Gillette verspricht ein zartes Hautgefühl und soll dazu noch Feuchtigkeit spenden. Perfekt - mit meiner trockenen Haut bin ich über alles dankbar, das etwas Feuchtigkeit spendet...

Nach dem Urlaub war es also soweit, das Päckchen war da und wartete darauf, von mir abgeholt zu werden. Den Weg zur Post hat netterweise mein Freund für mich übernommen. Also konnte ich noch am selben Abend den Rasierer testen. Als erstes ist mir der wahnsinnig leckere Duft aufgefallen. Der entfaltet sich schon beim öffnen der Packung. Der Rasierer sieht schön aus, liegt gut in der Hand und hat eine kleine Halterung mit Saugnapf dabei, so kann er griffbereit an der Duschwand aufbewahrt werden, ohne dass man am Ende Klebespuren oder gar Löcher in der Wand hat - sehr praktisch! 

Nach knapp 2 Wochen kann ich nun sagen, dass ich wirklich begeistert bin. Man hat das Gefühl nach der Rasur ist die Haut gepflegt und die Beine sind seidig weich. Die fünf eng aneinander liegenden Klingen sorgen für eine glatte Haut, die Klingen erfassen auch die kleinsten Härchen. Durch die umliegenden Kissen spendet er wirklich etwas Feuchtigkeit und ich muss noch einmal betonen: er duftet wirklich unglaublich gut.

Da man bei Venus jede Klingenart auf jedem Rasierer verwenden kann, werde ich das nächste mal vielleicht andere Klingen ausprobieren. 

Die 5 Klingen-Technologie des Venus & Olaz Rasierers entfernt sanft oberste Hautschüppchen, während die nach Sugarberry duftenden Olaz-Feuchtigkeitskissen deiner Haut Feuchtigkeit spenden, damit sie sich weniger trocken anfühlt.
  • 5 Rasierklingen für göttlich glatte Haut
  • Olaz-Feuchtigkeitskissen bewahren die Feuchtigkeit
  • Keine zusätzliche Rasiercreme nötig
  • Sugarberry-Duft
  • SoftGrip® Griff für sicheren Halt
  • Den Rasierer für ein optimales Ergebnis vor der nächsten Anwendung in der Duschaufbewahrung trocknen lassen
  • Einfach austauschbare Rasierklingen

Ich wünsche euch wunderschöne Osterfeiertage, eure Stefanie. 

Kommentare:

  1. Ich sollte auch mal wieder ein gescheiden Rasierer kaufen :D Bin da immer sehr geizig und nimm die Einwegteile von DM, die ja genauso lange halten und dann halt ordentlich Bodylotion danach. Meine Haut ist da auch seeeeeehr seeeehr unproblematisch zum Glück! :)

    Freu mich schon so riesig auf die Espadrilles :D Hab schon unzählige Outfitideen damit hihi

    Wünsche dir ein tolles langes Wochenende und schöne Ostern :)

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion
    Follow me via Bloglovin or Facebook

    AntwortenLöschen
  2. ich bin ja eh von venus überzeugt! mit einweg rasierern hab ich mich öfter mal geschnitten. den sugarberry hatte ich auch zum test. ich finde in super! lg

    AntwortenLöschen
  3. Anonym16/5/14

    ich hab den Venus auch getestet, fand aber, dass diese Feuchtigkeitskissen doch recht schnell etwas "schmierig" wurden. Ich bleib bei meinem Shave lab Rasierer, da sind die Klingen günstiger und der Griff ist nicht aus so billigem Plastik.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...